3.8.2020

TV-Aufnahmen – am Donnerstag sind Wartezeiten bei Sonnenbergbahn möglich

Am kommenden Donnerstag, 6. August 2020 sind am Vormittag für die Fahrt mit der Sonnenbergbahn Wartezeiten möglich. Der Grund: Am Vormittag ist die historische Standseilbahn auf den Sonnenberg eine der Hauptdarstellerinnen für eine TV-Crew, die in Kriens weilt. Aufgezeichnet werden Bilder für die TV-Sendung «Mini Schwiiz – dini Schwiiz».

Weil es da bei den Aufzeichnungen je nach Wünschen der TV-Equipe zu Leerfahrten kommen kann, braucht es für Fahrgäste möglicherweise einen Moment Geduld.

Die Aufzeichnungen finden zwischen 9 und 11.30 Uhr statt.

Die Sonnenbergbahn und die «Bähnlimanne» danken für die Geduld.


 

20.6.2020

Wolfsschlucht ist wieder geöffnet

Die Wolfsschliucht ist ab sofort wieder begehbar. Spezialisten haben die losen Steine in den Wänden beseitigt. Aufmerksamkeit ist dennoch abgebracht - Warntafeln weisen darauf hin, denn trotz der offiziellen Zustimmung durch Geologen, den Weg wieder zu öffnen, lassen sich einzelne Steinabbrüche in einer Schlucht nie vermeiden.  

Der Weg war im März gesperrt worden, nachdem loses Gstein entdeckt worden war.


7.6.2020

Die Sonnenbergbahn fährt wieder

Gleich mit einem hohen Besuch hat die Sonnenbergbahn ihre Saison gestartet: Luzerns Regierungspräsident Paul Winiker nutzte die Sonnenbergbahn symbolisch,  um die Bevölkerung im Kanton Luzern auf die Öffnung von Schwimmbädern und Bergbahnen hinzuweisen.
Film vom Eröffnungstag


27.5.2020

Sonnenbergbahn startet definitiv am 6. Juni 2020

Am 6. Juni 2020 startet die Sonnenbergbahn in die «Corona-Saison». Mit ihrem zweiten Anlauf zum Start der 118. Sonnenbergbahn-Saison will die Bahn etwas vom «normalen» Frühling zurückbringen.

Aktuell laufen hinter den Kulissen zum zweiten Mal in diesem Jahr die Vorbereitungen für den Saisonstart der Sonnenbergbahn. Nachdem im Rahmen der Lockerungen durch den Bundesrat auch Bergbahnen ab Samstag 6. Juni 2020 wieder fahren dürfen, haben Betriebsleitung und Verwaltungsrat der Sonnenbergbahn entschieden, an diesem Tag die Saison ebenfalls zu starten. Denn kurz zuvor hatten sich die Wagenführer der Bahn, die «Bähnlimanne», bereit dazu erklärt. Denn auch sie waren angesichts der speziellen Situation mit dem erweiterten Schutzkonzept und den Hygieneauflagen bei einem Saisonstart noch konsultiert worden.

Neu mit Mittagspause

Die Sonnenbergbahn wird damit mit den im öffentlichen Verkehr bereits vertrauten Schutzkonzepten ihren Betrieb wieder aufnehmen. Wo möglich wird die Zahl der Fahrgäste pro Kabine im Interesse grosser Abstände reduziert. Fahrgäste, die zu ihrer eigenen Sicherheit eine Maske tragen wollen, können diesen Mundschutz selbstverständlich mitbringen und auch tragen.

Neu wird es in der ganzen Saison auch an Sonn- und Feiertagen eine einstündige Mittagspause geben von 12.30 – 13.30 Uhr. Sie soll den Bähnlimanne eine ordnungsgemässe Mittagspause ermöglichen, ohne dass die Bahn eine Mittagsablöse aufbieten muss.

Tickets mit Karte zahlen

Neu wird auch die Sonnenbergbahn den Schritt in die Digitalisierung wagen. Erstmals können Tickets nämlich mit Kreditkarte bezahlt werden. Die Bähnlimanne verfügen seit Neuestem über einen entsprechenden Bezahlterminal, womit bargeldlos und damit nicht nur sicher, sondern auch hygienisch unbedenklich bezahlt werden kann.

Apropos Geld: Die Saisonkarten werden aufgrund der verkürzten Saison zu reduzierten Preisen angeboten. Die Preise wurden wie folgt festgesetzt: Erwachsene noch CHF 70 (statt 100), mit Velo 90 (statt 120), Schüler CHF 35 (statt 50), mit Velo 45 (statt 70). Bei bereits bezogenen Saisonkarten wird eine entsprechende Rückerstattung angeboten.

Alle Infos über den effektiven Saisonstart gibt es an dieser Stelle!